Zweidimensional vorliegende Plandaten können – gegebenenfalls nach deren Digitalisierung – um die dritte Dimension erweitert werden. Je nach den vorliegenden Plandaten erfolgt hierbei die Erfassung von Höhendaten durch ein geeignetes Messverfahren. Das können direkte Höhenmessungen vor Ort sein, aber auch die Gewinnung von Höhendaten aus stereoskopischer Auswertung von Luftbildaufnahmen. In jedem Fall werden alle vorliegenden Plandaten durch die jeweiligen Höhendaten ergänzt. Dies ist die Voraussetzung, um diese Daten dreidimensional virtualisieren zu können.