Zur Flächen- und Mengenermittlung wird die bestehende örtliche Situation auf einem bestimmten Gelände erfasst. Dabei kann es zum einen um die Erfassung von Geländeformen und –arten gehen, zum anderen um die Erfassung von Bauwerken und Bauwerksresten. Die Detailtiefe ist von den Anforderungen abhängig und kann bis zur Erfassung der Mengen bestimmter Material- oder Bodenarten betrieben werden. Auf diese Weise können Abbruch- und Recyclingmassen sowie notwendige Geländeauf- oder abträge ermittelt werden und eine fundierte Planungsgrundlage geschaffen werden.