Zu Planungszwecken ist es oft notwendig, den Bestand in der Örtlichkeit zu Erfassen und zu Kartieren. Auf der Grundlage lagegerechter Bestandsaufnahmen ist es möglich zu planen, an welchen Stellen neue Bauwerke ins Gelände entstehen können, beziehungsweise welche Abrissmaßnahmen gegebenenfalls durchzuführen sind um entsprechende Räume zu schaffen. Bei der Bestandsaufnahme werden je nach Verwendungszweck neben bestehenden Gebäuden auch die vorhandene Topografie erfasst, natürliche Grenzen wie Gewässer, Geländeformen, Bewuchs, Befestigungsarten, und so weiter.